Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Reisemobile und Caravans bieten jede Menge Komfort. Doch das Urlaubsleben spielt sich nicht nur im Camper ab, sondern zum großen Teil auch im Freien – praktisches Zubehör hilft uns dabei, den Lebensraum nach draußen zu erweitern.

Behaglichkeit im Vorzelt

Bleiben wir also erst mal draußen in der Guten Stube vor dem Caravan – dem Vorzelt. Hier ist ein Vorzeltboden nahezu unabdingbar, denn erstens hilft er gegen Kälte und Feuchtigkeit von unten, zweitens trägt man mit ihm deutlich weniger Staub, Erde und Gras ins Reisemobil beziehungsweise in den Wohnwagen. Von der dünnen Plane bis hin zu festen Bodenplatten bietet der Zubehörmarkt hier Lösungen für alle Ansprüche. Zur Fixierung des Bodens haben Clip- beziehungsweise Schraubsysteme die klassischen Heringe schon fast abgelöst. Dabei schützen erstere die Zehen vor dem Hängenbleiben an den Erdnägeln, und Erdschrauben lassen sich ganz bequem – sogar mit dem Akkuschrauber – im Boden fixieren, wo sie „bombenfesten“ Halt finden.

Wer sich mit der Minimalausstattung aus Klapptisch und Stühlen begnügt, schöpft das Potenzial des erweiterten Lebensraumes im Vorzelt nicht einmal im Ansatz aus. Zusätzlichen Stauraum schaffen Falt- oder Klappschränke, die trotz minimalem Platzbedarf beim Transport jede Menge Utensilien schlucken. Ob hoch oder niedrig, breit oder schmal, mit einem Innenleben aus Regalbrettern oder Kleiderstange – das Angebot an Schränken und Kästchen ist fast so umfangreich, wie jenes im Möbelmarkt für zuhause. Seine praktische Ergänzung findet das Mobiliar in Ordnungshelfern wie beispielsweise einem Wäschesack. Sogar ein Etagenbett für zwei Schläfer im Vorzelt, das sich tagsüber in eine Sitzbank umbauen lässt, findet sich bei den Zubehör-Spezialisten.

Als Ergänzung zur funktionalen Serien-Außenbeleuchtung des Wohnwagens oder Reisemobils bringen Zusatzlampen Wohnatmosphäre ins Vorzelt – egal ob klassisch per Pendelleuchte oder mit modernen LED-Leuchtstreifen, die sich beispielsweise ins Markisengestänge integrieren lassen.

Outdoor-Küche

Gerade bei sommerlichen Temperaturen macht es wenig Freude, sich alleine im überhitzten Inneren des Reisemobils oder Wohnwagens der Essenszubereitung zu widmen, während der Rest der Familie im geöffneten Vorzelt oder unter der Schatten spendenden Markise den Urlaub genießt. Die Küche nach draußen bringen maßgeschneiderte Klapp- oder Steck-Küchenzeilen, die ergänzt mit einem Gaskocher das Bruzzeln im Freien ermöglichen. Diese können dann auch noch um ein integriertes Waschbecken mit Auslaufhahn und Tauchpumpe ergänzt werden.

Ebenfalls praktisch ist ein kompakter Mülltüten-Halter, sodass Zwiebelschalen und Knoblauchreste nicht in den Abfalleimer des Wohnraums gelangen und so die Innenraum-Luft „belasten“. Den schnellen Zugriff auf die tausend täglich benutzten Kleinigkeiten erleichtern aufhängbare Ordnungshelfer, in denen sich nicht nur Küchenrolle und Kochlöffel ablegen lassen – auch Sonnencreme, Toilettenpapier und Co. lassen sich in ihnen griffgünstig verstauen.

Da speziell im Sommer die meisten im Caravan verbauten Kühlschränke schnell zu kein werden, macht es Sinn, die Outdoorküche um eine Kühlbox zu ergänzen – dem lästigen Bücken beim Befüllen oder bei der Entnahme beugen spezielle Ständer vor, die das Gerät in Griffhöhe bringen. Und für Gourmet-Kochs finden sich letztendlich auch noch transportable Backöfen, Mikrowellen und Induktionsplatten im Camping-Zubehörprogramm. Dem Angebot an Küchen- und Technikequipment setzten allenfalls Stauraum und Zuladung sowie die eigene Brieftasche ein Limit.

 

 

Komfort im Wohnraum

Auch das Innenraum-Mobiliar im Reisemobil oder Wohnwagen lässt sich sinnvoll optimieren. So sichern Ordungssysteme den Schrankinhalt und Gegenstände in Staufächern während der Fahrt vor dem Herausfallen. Diese bestehen beispielsweise bei KiiPER aus zwei Kunststoff-Führungsleisten, in denen elastische Netze verschiebbar fixiert werden. Schubladenmodule sorgen ebenfalls für Ordnung und verhindern eine Verrutschen von Klein-Utensilien in den Ausziehfächern, während spezielle Klemmstangen die Lebensmittel und Flaschen (nicht nur) im Kühlschrank am Herumpoltern während der Fahrt hindern. Anschraubbare bzw. einzuhängende oder per Saugnapf fixierbare Ablageschalen, Küchenrollen- oder Handtuchhalter erweitern den Stauraum in Bad und Küche.

Für einen sorgenfreien Schlaf sorgen Einbau-Tresore, die es entweder als Universal-Lösung – beispielsweise zur Montage in Staukästen – gibt oder auch als Fahrzeug-spezifische Lösungen: Dann finden sie passgenau Platz unter den Cockpitsitzen oder versteckt in den Türablagen des Basisfahrzeuges.

In der Winterzeit sorgen elektrische 12-Volt-Heizteppiche im Bad und in der Dinette für warme Füße, gleichzeitig verhindern Isomatten im Fahrerhaus kühle Zugluft im Wohnraum – auch diese gibt es als beheizbare Versionen. Und über die wohltuende Wirkung eines Insektenschutz-Vorhanges oder eines Fliegengitters an der Eingangstüre freut man sich auf jeder Reise.

Zusätzliche Urlaubsfreuden

Was wäre ein Urlaub ohne die Ausflüge an den Strand oder das gemeinsame Feiern mit den Nachbarn am Campingplatz. Sonnenliegen gehören deshalb zur Standardausrüstung jedes Campers, als leichte und platzsparende Ergänzung mit Top-Wohlfühlfaktor bietet sich darüber hinaus eine Hängematte an.

Grillen gehört ebenfalls zum Campingurlaub dazu. Wer nur zu zweit reist, wird mit einem kleineren Gerät auskommen als eine fünfköpfige Familie oder Camper, die gerne die Nachbarn zum geselligen Abend einladen. Wer schnell und einfach Steaks, Fisch und Gemüse auf dem Teller haben möchte, wird wohl eher auf einen Gas- oder Elektrogrill setzen, als auf einen mit Holzkohle befeuerten. Der kurz mal vorbeischauende Nachbar findet dann auf einem Klapphocker Platz, während für den geselligen Camper eine zusammenklappbare „Biergartengarnitur“, bestehend aus Tisch und zwei Sitzbänken, schon fast Pflicht ist. 

Hier finden Sie uns

Hinweis zur Nutzung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen